Deutsch English

Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma
 
Hoyo Technology GmbH
(nachfolgend „Jetski-Base“ genannt)
 
 
§ 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Jetski-Base bietet eine Trainingsfläche auf einer Wasserfläche für Wassermotorräder (nachfolgend „Jetski“ genannt) an. Weiterhin werden Jetski-Base-Merchandising-Produkte (wie z.B. Textilien, und sonstige Hartwaren) und Warengutscheine hierfür sowie weitere Jetski-Base Produkte oder Dienstleistungen angeboten.
(2) Diese Website wird von Jetski-Base betrieben. Erwerben Sie Erlebnisse, Jetski-Base-Merchandising-Produkte oder Warengutscheine hierfür und/oder weitere Jetski-Base-Produkte auf dieser Website oder nehmen dort Vermittlungsleistungen von Jetski-Base in Anspruch, finden hierauf die Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) Anwendung.
(3) Grundlage zur Teilnahme an den von Jetski-Base angebotenen Dienstleistungen sind ausschließlich die aufgeführten und folgenden Vertragsbedingungen sowie die vor Ort ausgehangenen Verordnungen. Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit. Die Person (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt), die das Jetski führt, erkennt durch ihre Unterschrift auf der Haftungsausschlusserklärung an, dass sie das Jetski
  • bei Anmietung in ordnungsgemäßem Zustand ohne Mängel übernommen und die Einweisung des Instruktors verstanden hat. Bei Fahrten unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss erlischt jeder Versicherungsschutz.
  • bei mitgebrachten sowie eigenem Jetski die Einweisung des Instruktors verstanden hat. Bei Fahrten unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss erlischt jeder Versicherungsschutz.

§ 2 Pflichten und Haftung des Teilnehmers

(1) Teilnehmer mit mitgebrachten sowie eigenem Jetski benötigen eine gültige Fahrerlaubnis (Sportbootführerschein-Binnen), eine Haftpflichtversicherung für ihr mitgebrachtes Fahrzeug (Jetski), welches zu Wasser gelassen wird und einen gültigen Personalausweis. Weiterhin muss das Jetski nach Verordnung über die Kennzeichnung von auf Binnenschifffahrtsstraßen verkehrenden Kleinfahrzeugen - Binnenschifffahrt-Kennzeichnungsverordnung (KlFzKV-BinSch) gekennzeichnet sein. Das Tragen einer Rettungsweste nach DIN ist Pflicht. Die Fahrzeuge bzw. Jetskis der Jetski-Base in der Vermietung haben jederzeit Vorrang. Der Teilnehmer hat dafür zu sorgen, dass zu den Leih Jetskis ausreichend Abstand gehalten wird. Verlangt Jetski-Base das Verlassen der Wasserfläche, so dient das dem Wohle der Teilnehmer, die einen Jetski mieten.
(2) Teilnehmer, die ein Jetski anmieten, haben das angemietete Jetski zu behandeln, dass es in einem ordnungsgemäßen Zustand zurückgebracht wird. Der Teilnehmer haftet selbstständig und uneingeschränkt für alle Verkehrs- und Ordnungswidrigkeiten während der Fahrtdauer einschließlich aller daraus resultierenden Gebühren und Kosten. Bei Fahrzeugschäden oder Vertragsverletzungen haftet der Teilnehmer in voller Schadenshöhe. Der Teilnehmer trägt die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung.
(3) Die Teilnahme sowie die Benutzung erfolgen auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche durch Stürze, Verletzungen, etc. schließt der Veranstalter im gesetzlich möglichen Rahmen aus. Anweisungen der Instruktor ist zwingend Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung endet die Mietdauer für den entsprechenden Teilnehmer sofort, das bezahlte Erlebnisgeld sowie die Wassernutzungsgebühren verfallen und werden nicht zurückerstattet.
(4) Verstöße o.ä. gegen die Platzordnung, die Polizeiverordnung der Gemeinde Elsterheide und anderer Rechtsvorschriften, werden durch die Bediensteten der Gemeinde Elsterheide, Wasserschutzpolizei, Wasserbehörde sowie deren Beauftragten mit Verwarnungsgeld im Bußgeldverfahren und/oder mit Platzverweis ohne Entschädigung jeglicher Art geahndet.
 
§ 3 Pflichten und Haftung von Jetski-Base

(1) Jetski-Base verpflichtet sich, das Fahrzeug bei einer Anmietung in einem ordentlichen Zustand zu übergeben. Der Teilnehmer bekommt eine Einweisung nach BinSch-SportbootVermV in den Umgang mit dem Jetski.
(2) Eine Haftung für das Abhandenkommen oder Beschädigung von Eigentum kann nicht übernommen werden. Jeder Teilnehmer, Besucher, Presse, etc., ist für den durch ihn verursachten Schaden haftbar. Jetski-Base haftet nicht für Schäden, Unfälle und Verletzungen sowie abhanden gekommene Gegenstände, Utensilien oder beschädigtes Eigentum der Gäste und Teilnehmer auf dem Gelände oder der Wasserfläche.

§ 4 Zeit, Dauer und Buchung der Veranstaltung und des Veranstaltungsortes

(1) Die Zeit und Dauer der Anmietung eines Jetski richtet sich nach der entsprechenden Buchung. Buchungen sind direkt vor Ort, per E-Mail oder über unseren Shop möglich. Erst nach Zahlungseingang gilt Ihre Buchung als bestätigt. Ausnahmen entscheidet der Veranstalter im Einzelfall. Nach erfolgter Buchung ist diese als Buchung zu 100% anzusehen.
(2) Die Nutzung des Fahrerlagergeländes sowie der Wasserfläche ist nur in der Zeit von Mai – September des laufenden Jahres bzw. zu den Öffnungszeiten zugelassen. Die Nutzung außerhalb der Saison ist nicht gestattet. Eine Nutzung außerhalb der Öffnungszeiten während der Saison, muss bei Jetski-Base angemeldet und genehmigt werden.

§ 5 Stornogebühren

(1) Anmietung von Jetski
Ein Rücktritt von der Buchung durch den Teilnehmer ist mit entsprechenden Stornogebühren verbunden und staffelt sich wie folgt:
 
- Rücktritt 21 Tage vor dem gebuchten Termin 25 %
- Rücktritt 14 Tage vor dem gebuchten Termin 50 %
- Rücktritt 7 Tage vor dem gebuchten Termin 70 %
- bei Nichterscheinen 100%
(Beispiel: Sie haben 45 Minuten (160,00 EUR) Jetski fahren am 13.02.2018 gebucht. Bestätigter Termin am 25.06.2018. Sie stornieren diese Buchung am 13.06.2018, 13 Tage vor dem gebuchten Termin. Es fallen 50 % Stornogebühren in Höhe von 80,00 EUR an.)
Jetski-Base behält es sich vor, gebuchte Termine aufgrund höherer Gewalt, wie z. B. Gewitter, Unwetter, Sperrungen durch die Behörden, fehlender wasserrechtlicher Genehmigungen oder nicht kurzfristig reparable Unfallschäden am Jetski zu verschieben oder gar abzusagen. Hier entfallen die Stornogebühren.
(2) Durch die Nutzung mit eigenem, mitgebrachtem Jetski, ist die Wassernutzungsgebühr vor dem Einlassen in das Gewässer zu entrichten. Eine Rückerstattung im Falle eines defekten Jetski, Unwetter, Sturm, Gewitter sowie höherer Gewalt ist nicht möglich.
(3) Auch das Verlegen eines bereits gebuchten und bestätigten Termins liegt im Ermessen des Veranstalters (Jetski-Base) und kann nicht durch den Teilnehmer erfolgen.

§ 6 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage - ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Befördererer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hoyo Technology GmbH, Abteilung Jetski-Base, Straße E 26, 02977 Hoyerswerda, Telefon: 03571 / 9787-18 Mo. bis Fr., 9 - 18 Uhr; außer bundesweite Feiertage; E-Mail: info@jetski-base.de; mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben, oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nach § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB unter anderem nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigung, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

Ende der Widerrufsbelehrung
 
Bitte beachten Sie, dass die gesetzlichen Regelungen über außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträge und Fernabsatzverträge für den Erwerb von Erlebnisgeschenken und weiteren Jetski-Base Produkten im Jetski-Base Shop und in den Ladenlokalen der Jetski-Base Handelspartner keine Anwendung finden. In diesen Fällen besteht dann auch kein Widerrufsrecht.
 
Bitte beachten Sie auch, dass für den Kauf von Erlebnis-Tickets kein Widerrufsrecht besteht (§ 312g Absatz 2 Nr. 9 BGB). Sie können daher Ihre auf den Kauf eines Erlebnis-Tickets gerichtete Willenserklärung auch nicht widerrufen.
 
Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
Hoyo Technology GmbH
Jetski-Base
Straße E 26
02977 Hoyerswerda
E-Mail: info@jetski-base.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
_______________________________________________
_______________________________________________

Bestellt am ___________________ (*)/erhalten am _______________________(*)

Name des/der Verbraucher(s) ______________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)
_________________________________
_________________________________
_________________________________

_________      _____________________________________________________
Datum             Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

______________________________________________________________________________(*) Unzutreffendes streichen
 

§ 7 Leistungen durch Jetski-Base

(1) Beim Anmieten eines Jetski ist immer eine nach DIN zugelassene Rettungsweste (Tragen ist Pflicht), Kraftstoff und eine professionelle Einweisung, gegebenenfalls Neoprenanzug (nach Verfügbarkeit und gegen eine Nutzungsgebühr von 5,00 EUR) enthalten.
(2) Ein Renn- bzw. Trainingskurs wird mit farblich gekennzeichneten Bojen auf dem Gewässer für die Teilnehmer zur Verfügung gestellt.
 
§ 8 Erlebnisgutscheine
 
(1) Wertgutscheine und Erlebnisgutscheine können nur für die Dienstleistungen der Jetski-Base am Partwitzer See für die Wassernutzungsgebühr, das Fahrerlager/Camping sowie für das Anmieten eines Jetskis eingelöst werden. Gilt nicht für Getränke, Speisen, Speiseeis, Abfallentsorgung, Veranstaltungen, wie Jetski Rennen, Startgelder.
(2) Der Gutschein kann nur während der Öffnungszeiten während der Saison eingelöst werden. Die Saisonzeiten werden durch die Behörden festgelegt und können dementsprechend variieren. Hier hat Jetski-Base keinen Einfluss darauf.
(3) Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

§ 9 Versicherung

Für Schäden die durch den Teilnehmer verursacht werden, haftet dieser in voller Schadenshöhe. Für einen ausreichenden Versicherungsschutz (Kranken-, Unfall-, Kfz-, Boot- und Privathaftpflichtversicherung) ist der Teilnehmer selbst verantwortlich.

§ 10 Kaution
 
Eine Kaution in Höhe von 150 EUR pro gemietetes Fahrzeug muss vor Ort in Bar hinterlegt werden. Diese erhalten Sie zurück, sobald das gemietete Fahrzeug unbeschädigt an uns übergeben wurde.
 
§ 11 Zahlung
 
(1) Barzahlung - Aus Sicherheitsgründen können wir keine 500 EUR-/ oder 200 EUR Scheine annehmen.
(2) Vorkasse - Sie haben die Möglichkeit Ihr Erlebnis, welches Sie bereits gebucht haben, vorab per Überweisung zu bezahlen.
(3) PayPal – Sie können Ihre Buchung mit einer Zahlung über PayPal direkt abschließen und bezahlen.
(4) Buchungen über unseren Shop können nur mit den oben genannten Zahlungsarten durchgeführt werden.
 
§ 12 Vermietung durch Dritte
 
(1) Das Vermieten durch andere Teilnehmer ist untersagt. Ausschließlich Jetski-Base verfügt über die entsprechenden Genehmigungen am Veranstaltungsort Jetskis zu vermieten. Zuwiderhandlungen werden den entsprechenden Behörden angezeigt und es ist mit einem sofortigen Platzverweis zu rechnen.
(2) Das Ausüben eines Gewerbes ist untersagt.
(3) Schauausstellungen müssen mit Jetski-Base abgestimmt und durch Jetski-Base schriftlich genehmigt werden.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen Jetski-Base und dem Teilnehmer ist der Sitz von Jetski-Base. Jetski-Base ist auch zur Klageerhebung am Sitz des Teilnehmers sowie an jedem anderen zulässigen Gerichtsstand berechtigt.
(2) Erfüllungsort für sämtliche Leistungen des Teilnehmers und von Jetski-Base ist der Sitz von Jetski-Base, soweit nichts anderes vereinbart ist.
(3) Die Vertragssprache ist deutsch.
(4) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden oder sollte sich in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Lücke befinden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame oder durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Im Falle einer Lücke gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach dem Zweck dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbart worden wäre, sofern die Vertragsparteien die Angelegenheit von vornherein bedacht hätten.

Hoyerswerda, Februar 2017


Hoyo Technology GmbH
Zurück